Manuelle Therapie

Termine (EX1-3, WS1-3)

Extremitäten 1 bis 3 (je 50 FP)

EX2: 30. Mai bis 03. Juni 2022
EX3: 12. bis 16. Oktober 2022

EX1: 21. bis 25. Januar 2023
EX2: 10. bis 14. Mai 2023
EX3: 13. bis 17. September 2023

Wirbelsäule 1 bis 3 (je 50 FP)

WS2: 08. bis 12. August 2022
WS3: 21. bis 25. November 2022

WS1: 06. bis 10. Februar 2023
WS2: 05. bis 09. Juni 2023
WS3: 26. bis 30. September 2023

WS1: 15. bis 19. Januar 2024
WS2: 20. bis 24. April 2024
WS3: 05. bis 09. August 2024

jeweils von 9:00 bis 17:30 Uhr

Termine (TU, PV, Examen)

Theoretischer Unterricht (20 FP)

TU: 12. bis 13. November 2022
TU: 09. bis 10. Dezember 2023
TU: 21. bis 22. Dezember 2024

Prüfungsvorbereitung (50 FP, optional)

PV: 01. bis 05. März 2023
PV: 08. bis 12. Januar 2024
PV: 01. bis 05. Februar 2025

Examen

29. bis 31. Juli 2023
19. bis 21. Februar 2024
14. bis 16. April 2025

KGG mit MT

(nach Abschluss von WS1 möglich)

05. bis 06. Oktober0 2024

jeweils von 9:00 bis 17:30 Uhr

Kursdetails

Fortbildungspunkte: 320 gesamt
(20 FP für TU und KGG mit MT, 50 FP je EX & WS)
Dozent: INOMT Lehrteam
Kursgebühren:
EX1-3, WS1-3, PV: je 480 €
TU: 240 €
Examen: 510 €
KGG mit MT: 295 €
Abschluß: zum Ende des Seminars erhalten Sie ein Zertifikat

Zielgruppe

ausgebildete Masseure, medizinische Bademeister, Physiotherapeuten, Krankengymnasten, Ärzte, Ergotherapeuten und Ostheopathen

Extremitäten 1 (EX3)

Schulter und Ellenbogen: Einführung in das Konzept der biokypernetischen Manuellen Therapie. Aus Sicht der strukturellen Mechanischen und kybernetischen Gesichtspunkten. Anhand von Schulter und Ellenbogen.

Extremitäten 2 (EX2)

Hand und Hüfte: Vertiefung der Bindegewebsphysiologie der intraarticulären Strukturen (Knorpel) und seine Rehabilitation. Anhand von Hand und Hüfte.

Extremitäten 3 (EX3)

Knie und Fuß: Bedeutung der Nozizeption (Schmerz) unter Beachtung der neurophysiologischen Grundlage. Anhand von Knie und Fuß.

Wirbelsäule 1 (WS1)

Neurologie, Bandscheibe, Dysfunktion: Neurologische Differenzierung eines tiefen Rückenschmerzens unter Berücksichtigung der Neurophysiologie.

Wirbelsäule 2 (WS2)

BWS, Rippen: Die Zusammenhänge der biokypernetischen Informationsverarbeitung auf vegetativer Ebene, anhand von BWS und Rippen.

Wirbelsäule 3 (WS3)

Kopf, Kiefer, Sinnesorgan, Kopfgelenk, Schwindel: Ursachenklärung der Kopfschmerzsymptonik und Schwindel durch Anamnese und Provokation im Bezug auf HWS, Kopfgelenke und Kiefergelenk.

Die Kurse sollten nacheinander belegt werden.

KGG / REHA

Der Kurs erfüllt die von den Spitzenverbänden der Krankenkassen erstellten Richtlinien und ist zum Erwerb der Abrechnungsposition “KG Gerät” zugelassen.

Alle Informationen zur Weiterbildung erhalten Sie online unter www.manuelle.de

Extremitäten 1 (EX3)

Schulter und Ellenbogen: Einführung in das Konzept der biokypernetischen Manuellen Therapie. Aus Sicht der strukturellen Mechanischen und kybernetischen Gesichtspunkten. Anhand von Schulter und Ellenbogen.

Extremitäten 2 (EX2)

Hand und Hüfte: Vertiefung der Bindegewebsphysiologie der intraarticulären Strukturen (Knorpel) und seine Rehabilitation. Anhand von Hand und Hüfte.

Extremitäten 3 (EX3)

Knie und Fuß: Bedeutung der Nozizeption (Schmerz) unter Beachtung der neurophysiologischen Grundlage. Anhand von Knie und Fuß.

Wirbelsäule 1 (WS1)

Neurologie, Bandscheibe, Dysfunktion: Neurologische Differenzierung eines tiefen Rückenschmerzens unter Berücksichtigung der Neurophysiologie.

Wirbelsäule 2 (WS2)

BWS, Rippen: Die Zusammenhänge der biokypernetischen Informationsverarbeitung auf vegetativer Ebene, anhand von BWS und Rippen.

Wirbelsäule 3 (WS3)

Kopf, Kiefer, Sinnesorgan, Kopfgelenk, Schwindel: Ursachenklärung der Kopfschmerzsymptonik und Schwindel durch Anamnese und Provokation im Bezug auf HWS, Kopfgelenke und Kiefergelenk.

Die Kurse sollten nacheinander belegt werden.

KGG / REHA

Der Kurs erfüllt die von den Spitzenverbänden der Krankenkassen erstellten Richtlinien und ist zum Erwerb der Abrechnungsposition “KG Gerät” zugelassen.

ALLGEMEINE TRAININGSGRUNDLAGEN

Trainings- und Bewegungslehre, Belastungsnormativa, Ausdauertest

PRAKTISCHE UMSETZUNG

Trainingsplanerstellung anhand von Fallbeispielen, Übungen an Sequenzgeräten und funktionelles Training

WIE KANN ICH IM TRAINING EINFLUSS NEHMEN AUF..

z.B. Arthrose, das vegetative Nervensystem, das Ebenenmodell des INOMT

HERVORRAGENDE ERGÄNZUNG ZU EURER MANUELLEN THERAPIE

Durch Fallbeispiele wird auf euer Wissen aufgebaut und das Ebenenmodell wird integriert

Melden Sie sich jetzt an!

Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie in den nächsten Tagen Ihre Bestätigung sowie eine Rechnung für die fällige Kursgebühr. Die Rechnung bitten wir bis spätestens zwei Wochen vor Kursbeginn zu begleichen, anderenfalls können wir leider keine Teilnahmebestätigung ausstellen.

Für Fragen erreichen Sie uns auch jederzeit telefonisch unter +49 951 91766811 oder via Mail an info@foko-bamberg.de – Wir stehen Ihnen schnell und unbürokratisch gerne mit Rat und Tat zu Seite.

    Bitte Modul(e) wählen (Mehrfachwahl möglich):

    WS2: 08. bis 12. August 2022WS3: 21. bis 25. November 2022TU: 12. bis 13. November 2022)PV: 01. bis 05. März 2023Examen: 29. bis 31. Juli 2023Alle Module B-MT 21-01 (EX1-Examen)EX2: 30.Mai bis 03. Juni 2022EX3: 12. bis 16. Oktober 2022WS1: 06. bis 10. Februar 2023WS2: 05. bis 09. Juni 2023WS3: 26. bis 30. September 2023TU: 09. bis 10. Dezember 2023PV: 08. bis 12. Januar 2024Examen: 19. bis 21. Februar 2024Alle Module B-MT 22-01 (EX1-Examen)EX1: 21. bis 25. Januar 2023EX2: 10. bis 14. Mai 2023EX3: 13. bis 17. September 2023WS1: 15. bis 19. Januar 2024WS2: 20. bis 24. April 2024WS3: 05. bis 09. August 2024TU: 21. bis 22. Dezember 2024PV: 01. bis 05. Februar 2025Examen: 14. bis 16. April 2025Alle Module B-MT 23-01 (EX1-Examen)KG MT: 05. bis 06. Oktober 2024







    Rechnungsadresse (falls abweichend):